glick-system

Funktion Normal


Der elementare Bestandteil des patentierten Glick-Systems ist das bistabiles Element. Die Abbildungen zeigen das bistabile Element in seinen beiden stabilen Zuständen. Im Grundzustand öffnet das Element den Schuh durch wölben der Brandsohle, so dass der Fuß leicht in den Schuh hineinschlüpfen kann.
Anschließend verschließt der Träger den Schuh, indem er sich

auf den Fuß stellt und so durch Druck das Element in die zweite, stabile Position bringt. Beim Gehen ist das bistabile Element in Abrollrichtung elastisch. Beim Ausziehen blockiert der Träger die Sohle an der Ferse und zieht den Fuß hoch, wobei das bistabile Element durch die einwirkende Kraft problemlos in seine Ausgangsstellung zurückspringt.